Es ist noch Suppe da – Fake Fish mit Fenchel

Wenn das Wetter komisch ist, gibt es bei uns öfter Suppe. Gern sowas wie das hier, aber gern in Variation. Ich mag es, wenn es noch Reis dazu gibt (oder Bulgur, oder Couscous). Brot geht natürlich auch, aber Reis macht die Sache runder.

Für dieses Essen habe ich wieder (Überraschung) das Suppengemüse geschnippelt – und zwar alles, was da war. Das wird mit einer gehackten Zwiebel angebraten, mit Gemüsebrühe gewürzt und mit kochendem Wasser aufgegossen. Deckel zu, 15 Minuten warten. Ach stopp, zwei kleingeschnittene Tomaten dürfen jetzt auch noch dazu.

Wir machen es uns aber nicht zu gemütlich, eine große Tasse Reis wird mit 1/2 TL Salz und 2 Tassen Wasser abgedeckt gekocht. Außerdem schneiden wir 1 Fenchelknolle in dünne Scheiben und braten diese in der lustigen Grillpfanne an. Dafür, dass das nur ein Suppenessen wird, ganz schön viel Aufwand und Geschirr. Verflixt!

Ist die Viertelstunde für die Suppe um, drehen wir die Hitze runter, ergänzen um eine Dose Kokosmilch und lassen das weiter simmern, bis Reis und Fenchel gut sind.

Die Menge war jedenfalls enorm, bei uns hat das für 2 komplette Mahlzeiten gereicht (ok, immer schön Platz für Dessert oder Schokolade lassen, versteht sich). Normalerweise kann man das mit Ingwer, Knoblauch, Chili, Kurkuma … würzen. Wenn man das da hat und Appetit darauf hat. Schmeckt übrigens auch ohne.

4 Gedanken zu “Es ist noch Suppe da – Fake Fish mit Fenchel

      1. Welch schöne Hauptrolle für den Fenchel. 😀 Die Milchnudeln ohne Nudeln waren ein Singleessen aus lang vergangenen, schrägen Zeiten, in denen ich sowohl zu faul zum Einkaufen als auch zu geizig zum Geldausgeben war, aber umso mehr Freude am Improvisieren hatte. Letztere habe ich immer noch, aber freilich nicht die Courage, meiner Familie warme gekochte Milch mit Zucker und etwas Zitronenschale anzudrehen, und das Mahlzeit zu nennen.😆

        Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..