Zu Fuß vom Flatowtum zum schwarzen Meer

Der Ingenieur hat es manchmal wirklich nicht leicht. Denn auch wenn er sich für den Pfingstsamstag irgendwas mit Ausschlafen und Faulsein und um16:00 Uhr Football gucken vorgestellt hatte, klingelte morgens doch der Wecker. Ok, nicht der normale um 5:15 Uhr, aber dennoch... ich konnte ihn nämlich überzeugen, die Gartenführung "Historische Gärten im Klimawandel - Park … Zu Fuß vom Flatowtum zum schwarzen Meer weiterlesen

Fenchel-Zitronen-Maultaschen

Nach dem durchaus gelungenen Experiment, Maultaschen selber zu machen, hatte ich schon wieder einige Ideen. Eigentlich sollten diese Maultaschen jetzt grün werden, das Oger-Öl* hat aber nicht genug gefärbt. Und Dank der Zugabe von ordentlich Zitrone bei der Füllung, schmeckt diese Variante richtig gelb. So quietschi-sauer-gelb, dass einem das Wasser im Mund zusammenläuft. Merkt ihr … Fenchel-Zitronen-Maultaschen weiterlesen

Verabredet zum Essen – Marzipanhörnchen und Fisch

Klingt gruslig, oder? Ist es aber gar nicht. Für eine Nachmittagsverabredung hatte ich Hörnchen vorbereitete. Das ist eine easypeasy-Sache, verknetet werden 250 g Mehl, 50 g Margarine, 1 Ei, 100 g lauwarme Milch, 50 g Zucker, etwas Vanilleextrakt, 1/2 Tüte Trockenhefe, 3 g Salz und 40 g Butter. Das passierte hier alles gleich nach dem … Verabredet zum Essen – Marzipanhörnchen und Fisch weiterlesen

Noternte – Aufstrich mit Kapuzinerkresse

So langsam wird es wohl doch Winter, vor kurzem war morgens schon Eis auf den Autos und der Ingenieur hat auf dem großen Auto die Winterreifen. Deutlicher kann es also kaum noch werden. Rechtzeitig vor den ersten Nachtfrösten kam eine Erinnerung aus dem Bahnwärterhäuschen, und so bin ich nach draußen gehüpft und habe die restliche … Noternte – Aufstrich mit Kapuzinerkresse weiterlesen

Überleben und Weltherrschaft

Wer kennt nicht die Meldungen, Kakerlaken könnten alles überleben? Oder irgendwelche Algen wären unter den fürchterlichsten Bedingungen noch nach Jahren nachweisbar. Das ist alles nix gegen Walderdbeeren. Jawohl, Walderdbeeren. Diese so harmlos aussehenden Gewächse schafften es, sich auf unserer Terrasse aus Töpfen abzuseilen und ihre Nachkommen in den Ritzen zwischen den Steinen abzusetzen. Dabei haben … Überleben und Weltherrschaft weiterlesen