Grauslige Nudeln zu Halloween

Vor kurzem war ich alleine zuhause. Da gibt es natürlich trotzdem etwas zu essen. Ich habe die Chance genutzt, etwas auszuprobieren, das der Ingenieur nicht mag (und nicht so richtig verträgt). Basis des Ganzen waren wieder mal Nudelreste. In einer Pfanne habe ich eine gute Handvoll in Scheiben geschnittene Champignon angebraten, nach kurzer Zeit wird … Grauslige Nudeln zu Halloween weiterlesen

Was schön war (und was nicht)

Wenn am Wochenende schönes Wetter ist, dann ist das schön. Auch der Spaziergang war schön, guckt mal, Sonne* am Klausberg. Da oben habe ich gesessen und die ersten Dominosteine der Saison gegessen. Das war auch schön.     Nicht so schön, dass ich alleine gehen musste, weil der Ingenieur ganz weit weg war. Bei dem … Was schön war (und was nicht) weiterlesen

Frangipane (oder so) mit Nektarinen

Wenn die Nektarinen in der Schale schon vorwurfsvoll gucken, das MHD des Blätterteigs am Anschlag ist und der Ingenieur und ich dringend Kuchen brauchen, muss man handeln. Sofort. Zuerst nehmen wir mal den Blätterteig aus dem Kühlschrank und breiten ihn aus. Nebenbei wird der Backofen angeschaltet (220°C), der Blätterteig an den Rändern hochgeklappt und für … Frangipane (oder so) mit Nektarinen weiterlesen