Quinoa Versöhnungs-Puffer

Das Quinoa und ich hatten einen nicht so guten Start. Das heißt aber noch lange nicht, dass ich es damit gut sein lasse und den Rest der bunten Kügelchen entsorge. Einen Versuch haben wir noch, diesmal gebraten.

Also habe ich wieder mal losgelegt (und ein ganz klein wenig die Küche verwüstet). Wie? Na so!

Zuerst habe ich eine große Tasse Quinoa gewaschen und dann mit 1/2 TL Salz und einer Tasse Wasser ca. 20 Minuten sachte köcheln lassen. Das darf dann erst einmal abkühlen. Gute Zeit, für ein Tässchen Tee, Pausen müssen sein.

Jetzt geht es weiter und wir – bzw. die Küchenmaschine – verkneten nun das Quinoa, 125 g zerkrümelten Schafkäse, eine Tasse Haferflocken, ein Ei und die abgeriebene Schale einer Zitrone. Aus der Masse formt man dann Puffer und brät sie in der Pfanne.

Als Basis gibt es bei uns einen Salat aus grünen Blättchen, roter Paprika, 125 g Schafkäse (Oder wie lagert ihr halbe Schafkäsepackungen? Das wird immer schlechtriechendes Gematsche) mit einem Dressing aus dem Saft der Zitrone, etwas Orangensaft, Öl, Honig und Chilisoße – abgeschmeckt mit Salz, Pfeffer und Zucker. Das Dressing hat hier dann jemand aus der Schüssel genascht und die Puffer sind restlos verputzt. In der Form ist Quinoa also sehr ok.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.