Ein Brot ohne Mehl und ohne Hefe

  Zorra wünscht sich ein Brot. Und das nicht einfach so, sondern zum World Bread Day 2020. Also was machen wir? Komische Frage, wir backen ein Brot.

World Bread Day 2020 - October 16

Dazu muss man wissen, dass Zorra so ziemlich der Spezialist ist, was Hefe und Teige und Mehl und so angeht. Und weil ich da echt nicht mithalten kann, hab ich mal was anderes probiert. Ohne Mehl und ohne Hefe. Oh ja, das geht. Und sieht sogar aus wie ein Brot (bissel platt, weil mein Topf so groß war) und es erfüllt auch die Bedingungen von Brot, also in Scheiben schneiden, mit Butter bestreichen geht prima und Käse oder Marmelade passen auch dazu. Also Check, ist ein Brot. Jetzt aber los, wir starten damit, dass wir 50 g Walnuss, 60 g Sonnenblumenkerne,  120 g Sesam und 90 g (gelben) Leinsamen in der Küchenmaschine mit dem Hackemesser gut schroten, dazu kommen 1,5 TL Backpulver. 

In die große Rührschüssel kommen nun 3 Eier, 250 g Quark (40%), 90 g Joghurt, 1 TL Salz und 35 g Rübensirup. Den zu portionieren ist übrigens am schwersten, der kommt so lahm aus der Packung geschlichen. Das ganze Zeug wird jetzt gut verquirlt, während wie den Backofen ausräumen und anschalten (190°C, Umluft) und ein Backpapier in den großen Topf legen. Wie nicht anders zu erwarten geben wir nun die Nussmischung zu der Eiermischung und rühren alles noch gut durch. Ab damit in den Topf, und ab in den Backofen – ohne Deckel. Ach Moment, eine Handvoll Kernchen habe ich der Optik wegen noch dazugegeben (und um checken zu können, ob da was verbrennt).

Gebacken wird für ca. 60 Minuten, dann nehmen wir das Brot mitsamt Backpapier aus dem Topf und backen noch einmal 15 Minuten ohne Topf. Auskühlen kann das alles im Backofen und dann kann es auch losgehen.  

Mir schmeckte das ziemlich gut zu Käse und Tomate und sogar zu Marmelade, der Ingenieur kombinierte Salami und Käse und Tomate und fand es ok.

Krümelt halt etwas und macht anders satt als „normales Brot“.

Und man sollte es bald aufessen, durch die Nüsse ist der Teig etwas feuchter als bei normalem Brot und schimmelt schneller, bei und zum Glück nur noch der letzte Kanten.

 

5 Gedanken zu “Ein Brot ohne Mehl und ohne Hefe

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.