Polenta mit Gemüse (inkl. Britzel im Mund)

Manches Essen ist fast zu einfach, um aufgeschrieben zu werden. Aber dann gibt es doch den einen oder anderen Kniff, an den man sich doch ganz gern erinnert. Dieses Essen ist so einfach – und der Materialwert so gering – das muss man sich einfach merken.

Vor kurzem passten bei uns das Abendessen und das Fernsehprogramm hervorragend zusammen. Es lief „Das Krokodil und sein Nilpferd“, das verspricht immer handfeste Prügeleien, blaue Augen und putzige Dialoge. Und nie Tote. Lustigerweise wird immer heftig gefuchtelt, weshalb dazu Essen besser ist, das man einhändig essen kann, so wie das Bud Spencer Gedächtnisessen. Das passte auch zu dem Tag mit Fensterputzen, Fliegentür ausbauen, durchspülen, einhängen, Schlafzimmerpollengitter updaten und Kaffeemaschinereinigen. Kann ich nicht erklären, war aber so.

Es war diesmal deutlich weniger bohnig als letztes mal, dafür brauchen wir Gemüse. Rechtzeitig am Nachmittag hüpfen 4 Möhren und 1 Zucchini über die Reibe, außerdem schnippeln wir eine gute Handvoll Champignons und eine rote Zwiebel sowie ein Bund Frühlingszwiebeln. In eine wirklich große Schüssel geben wir 4 EL Olivenöl, 1 EL Ahornsirup, 1 TL Chiliöl, Salz, Pfeffer und Paprikapulver. Das wird alles sachte verrührt, dann geben wir das Gemüse dazu, rühren gut um – und lassen alles erstmal stehen.

Weil wir die Reibe ohnehin draußen haben, werden gleich noch 100 g Käse gerieben.

Meldet sich der Hunger, werden 500 ml Milch zum Kochen gebracht. Bissel Salz dazu und 120 g Polenta und immer schön rühren. Nach gut 7 Minuten rühren werden noch 100 g Reibekäse dazugegeben – rühren nicht vergessen, das gibt Muckis. Falls die Polenta zu fest ist, gern noch etwas Milch dazugeben.

Richtig herausfordern wird aber, dass wir parallel das Gemüse brutzeln – also Öl in die Pfanne und wenn das heiß ist hinein mit dem Gemüse. Und immer gut rühren – also in Stereo. Ertönt dann der Ruf „Alles, was Hunger hat, kommt zu mir“ kann es losgehen. Polenta nach unten, Gemüse obenauf, Wasser und Wein dazu, Musik starten und Guten Appetit.

* meine war zu klein, ich musste zwischendurch wechseln.

Ein Gedanke zu “Polenta mit Gemüse (inkl. Britzel im Mund)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..