Eiswerder

Es ist die Ära der Spaziergänge. Ich bin täglich unterwegs. Wenn er frei hat, muss der Ingenieur mit. Normalerweise sind wir in Potsdam, aber immer nur Sanssouci und BUGA und Neuer Garten, Feldflur… ist auf Dauer auch langweilig. Wegen der „Abwechslung“ habe ich dann aber mal Berlin vorgeschlagen – Eiswerder. Genau genommen ist das nicht Berlin, weil Spandau, . Jedenfalls ist das eine Insel mitten im Spandauer See.

Man kann da ziemlich gut spazieren gehen, verirren ist nahezu unmöglich und es gibt etwas alte und neue Bauten anzugucken.

Irgendein Spaßvogel hat auch für mich einen Stuhl vorbereitet.

Mehr Infos zur Insel findet ihr hier bei der Spandau-Tourist-Info. Geparkt haben wir auf dem Festland und sind auch noch eine Runde durch die Spandauer Altstadt gelaufen.

Es lohnt sich ganz sicher, die Insel auch zu anderen Jahreszeiten zu besuchen, dann ist es deutlich grüner und hübscher, vermutlich belebter und man kann den Havelbrüdern beim Kanupolo zugucken. Das muss wild sein.

Und weil der Spaziergang auch an Gärten vorbei führte, verlinke ich

Gartenglück Linkparty

Gartenwonne. Viele Grüße!

8 Gedanken zu “Eiswerder

  1. Das mit den Stühlen ist wirklich eine witzige Beobachtung. Ich fange jetzt ja auch an, sie zu sehen. Ob das ansteckend ist? 😉 😀

    Kanupolo hört sich interessant an. Ich würde gerne mal wieder Berlin besuchen (und Potsdam). Wir waren ja auch immer noch nicht im Spreewald.

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.