Übernächtigte Nudeln

Da gibt es wieder ein Blogevent beim Zorra vom Kochtopf,  zusammen mit Jenny und ich komme nicht in die Puschen. Nicht, dass es bei uns keinen Kürbis gegeben hätte. Nee – es waren nur irgendwie keine echten Rezepte. Aus lauter Not (und weil nun echt die Zeit drückt) erkläre ich diese Nudelpfanne jetzt als Rezept*. So!

Gestartet wird mit der Schnippelei, wir brauchen eine dicke Zwiebel, die in gut Fett angebraten wird. Nach kurzer Zeit kommen 100 g Mandelblättchen** dazu und nach einiger Zeit (logisch) Kürbis, davon ca. drei Handvoll. Das brutzelt einfach so vor sich hin.

Nebenbei setzen wir auch Nudeln auf, soll schließlich auch satt machen das Ganze. Sind die Nudeln gar, kommen sie mit zwei Kellen Nudelwasser zum Gemüse mit in die Pfanne.

Abgeschmeckt wird vorsichtig (am Nudelwasser ist Salz) mit Chili. Final habe ich noch eine gute Handvoll Petersilie dazugerührt. Fertig. Ist ja doch ein richtiges Essen geworden, oder?!

*das sind die Reste, die auch aufgewärmt gut waren.
**eine ganze Tüte voll, gibt sonst eh nur rumkullernde Reste

3 Gedanken zu “Übernächtigte Nudeln

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..