Rote Suppe mit grünen Grießklösschen

Nach letzten Marktbesuch gab es Muffins, und ich habe die Vorräte im Frost aufgestockt. Während man früher doch die Stiele der Kräuter weggeworfen hat, kommen die jetzt mit ins Essen. Alles, was ihr an Kräuterkram hier auf dem Bild seht (nicht die Radieschen) habe ich mit 1/2 l Milch im Smoothiemaker vershreddert.

Dieser grüne Milchmatsch wird dann zum Kochen gebracht. 125 g Grieß und ordentlich Salz zugeben und aufkochen. Das muss richtig dick sein. Nun den Topf runter vom Herd und ein Ei unterrühren. Ist das alles etwas abgekühlt, wird Salzwasser in einem Topf zum Kochen gebracht (aber nicht mehr blubbern). Mit dem Eisportionierer habe ich dann Nocken von der Grießmasse abgestochen und im Salzwasser garziehen lassen. Fertig ist, wenn die oben schwimmen.

Und weil Grießklösschen zwar toll sind, aber in Begleitung von Suppe noch besser, gab es dazu eine aus roter Beete. Dafür habe ich eine dicke Zwiebel geschält, gehackt und angeschwitzt, dazu kommen so nach und nach Stücken von einer großen roten Beete und vier Kartoffeln – alles geschält und kleingeschnitten. Ebenfalls dazu 1 TL Gemüsebrühe und ein ordentlicher Hieb Wasser. Deckel drauf und kochen lassen, nach einer ganzen Weile wird alles noch püriert und mit Salz und Pfeffer und in diesem Fall noch etwas Wasabipaste abgeschmeckt.

Fertig. Dazu gab es bei uns Joghurt, das verrührt sich jeder selber. Die grünen Punkte sind Radieschenblattöl, also einfach das Radieschengrün gut saubermachen, waschen und mit Öl (Raps und Olivenöl) und Salz im Smoothiemaker verhäckseln.

Werbung

Ein Gedanke zu “Rote Suppe mit grünen Grießklösschen

  1. Ich kann mir gut vorstellen, dass solche Klösse lecker schmecken. In Kräutern ist ja in allen Pflanzenteilen Geschmack. Das einzige Kraut, dessen Stiele ich nicht benutze ist Petersilie. Ich habe mal gelesen, dass in den Stielen der Blausäuregehalt zu hoch ist und man sie deshalb besser nicht essen sollte.

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..