Wie bäckt man Zitronenkuchen, wenn man keine Zitronen im Haus hat?

Normalerweise heißt es ja, „gibt das Leben dir Zitronen, mach Limonade draus“ (oder frag nach Salz und Tequila). Schwerer wird es schon, wenn man Zitronenkuchen will und keine hat. Nennt man geschicktes Einkaufsmanagement oder Dussligkeit. Wie ich das dennoch hinbekommen habe, lest hier:

In eine Schüssel kommen 220 g Mehl und 1 TL Backpulver, dazu 100 g ganz fuziklein gehacktes Zitronat* aus den Vorräten. Ach ja, und wir kleiden eine Kastenform mit Backpapier aus. Ich mache das immer mit Klammern fest, das kann man hier sehen. Und der Backofen kann auf 180°C Umluft angestellt werden.

In die Schüssel der Küchenmaschine werfen wir 200 g Zucker und 3 Eier und lassen das schön schaumig aufschlagen, dazu kommen 110 g Schlagsahne und gut 3 EL vom Ingwershot. Dazu geben wir die Mehlmischung und 80 g Butter. Erst sachte (Mehlwolke vermeiden), dann gut unterrühren, ab in die Form und diese (Klammern abmachen) in den Backofen.

Nach 10 Minuten ritzen wir den Kuchen oben ein, dann wieder vorsichtig(!) ab in den Backofen. Jetzt braucht alles noch gut 50 Minuten, wenn alles zu dunkel wird, wird mit Alufolie abgedeckt.

War gut, allerdings meinten Schwester und Ingenieur, es würde nicht nach Zitrone schmecken. Es war eher „irgendwelches Obst“ bzw. „Mandarine“ in der Wahrnehmung.

* Das ist ein ganzes Päckchen. Wer mag, nimmt weniger, hat dann aber ein angefangenes Päckchen rumliegen.

6 Gedanken zu “Wie bäckt man Zitronenkuchen, wenn man keine Zitronen im Haus hat?

      1. Schön,dass nicht nur ich immer so einen Ekelkandidaten dabei habe. Habe mich schon gefragt, ob das so sein muss, nicht zuviele Vitamine auf einmal, oder sowas. Die Idee mit dem Ingwershot ist genial.

        Gefällt 1 Person

      2. Oh je, bei dir wird auch noch rumgemäkelt? Meine beiden haben zum Glück nur Quatsch gemacht.
        Oder meinst du Ekelkandidat bei den Zitronen? Dann ja, fürchterlich. Und ich gucke immer gründlich im Laden und dennoch…

        Gefällt mir

  1. Lecker- nur hätte ich niiiiieee Zitronat im Haus, aber Iiiiiiimmeeer Zitronensaft, haha.
    Und das mit den Wäscheklammern ist ein Hammer, ich liebe diesen Tipp.
    Liebe Grüße und schönen Sonntag,
    Nicole

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..