Gästeessen – Grieß mit Kirschen

Vor kurzem hatte ich im Homeoffice Besuch. Eine Freundin kam mit Kind aus der Reha und unser Haus liegt ungefähr auf der Hälfte der Wegstrecke zwischen dem Reha-Ort und ihrem zuhause. Abgemacht war also auf jeden Fall ein Zwischenstopp (Koffein, kurze Pause und kleines Mittagessen). Mit dem Vorsatz für kleines Mittagessen guckte ich von Tag zu Tag besorgter auf meinen Kalender. Nun ja – versuchen wir es mal und schlagen Grießbrei mit Kirschen vor. Statt der befürchteten Skepsis (man isst dort eher herzhaft) erntete ich ein begeistertes JAAAA.

Am Besuchstag erhielt ich morgens die Info, das Navi würde eine Ankunftszeit von 12:08 Uhr anzeigen. Prima! Rechtzeitig vor 12:00 habe ich dann 1 Liter Milch aufgesetzt und als die kochte, 100 g (Weichweizen) Grieß sowie 2 EL Zucker und 1 Spritzer Vanilleextrakt dazugegeben. Kurz aufkochen, runternehmen, fertig. Für die Kirschen musste ich nur in den Keller. Das allerdings erst, als der Topf vom Herd runter war. Milch kocht so gern über und Grießbrei brennt fürchterlich schnell an.

Nach dem Essen machten wir noch einen klitzekleinen Spaziergang aka Pferderunde, spielten eine Runde Uno und dann sind die beiden weitergefahren Richtung Heimat.

Dass bei der ganzen Menge für den Ingenieur nur ein ganz kleines Schüsselchen übrigblieb, hatte ich fast gedacht. Und dass in den Kirschen doch 2 Kerne waren, die auch der Ingenieur hatte, war auch so vermutet.

2 Gedanken zu “Gästeessen – Grieß mit Kirschen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..