Salsa Verde vegetarisch

Es brauchte mal wieder grüne Soße. Also Salsa verde. Erstens weil das zu allem möglichen Essen sehr gut passt, zweitens weil es da noch ein bissel olles Brot und angetrockneten Rucola gab und drittens weil es in letzter Zeit hier mächtig pink war. Also los, machen wir etwas draus.

In die Küchenmaschine mit dem Hackemesserchen habe ich eine dicke Stulle altes Brot (45 g)*, 120 g gewaschenen Rucola, Saft und Schale einer Zitrone, 7 TL Kapern**, Pfeffer, Salz, Olivenöl und Rapsöl gegeben und stückweise durchgehäckselt.

Beim Öl habe ich mich langsam herangearbeitet und schrittweise noch etwas zugegeben, ebenso wie bei Pfeffer und Salz.

Jetzt ab ins Glas damit, das lagert bis zur Mahlzeit im Kühlschrank. 

An die echte Salsa Verde kommen eigentlich auch noch Sardellenfilets (dafür weniger Kapern), dann darf man aber nicht mehr vegetarisch dranschreiben.


* kann man vorher auch einweichen, das habe ich einfach ausgelassen
** wäre mit EL übersichtlicher, der passt aber nicht durch die Glasöffnung

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.