Aubergine mit Konfetti auf Kartoffel

Das „auf Kartoffel“ hat mich beim Lachs letztens so überzeugt, das musste ich mit Aubergine zusammen auch noch einmal ausprobieren. Gestartet wird wieder mit den Kartoffeln, also in Scheiben schneiden und mit Salz und Öl aufs Backblech kippen. Knoblauch habe ich auf Wunsch eines einzelnen Herrn diesmal weggelassen. 

Die Auberginen brauchten etwas Vorbereitung, sie werden halbiert und von oben eingeschnitten, aber nicht durchgeschnitten. Darauf kommen Öl und Salz und die ganze Chose geht jetzt mal in den Backofen und kann da schon mal eine gute Viertelstunde zubringen. Ach ja, ca. 180°C Umluft.

In der Zeit habe ich 160 g Ziegenfrischkäse* mit 1 TL Honig, Salz und Pfeffer gut vermischt. Außerdem werden eine rote Paprika und eine Nektarine in klitzekleine Stückchen geschnippelt.

Soooo, jetzt schön vorsichtig und mit Topflappen. Wir holen das Blech aus dem Ofen und verteilen die Ziegenfrischkäse-Masse auf den Auberginen. Gut ist dazu, wenn die einigermaßen gerade liegen. Muss aber keiner die Wasserwaage aus dem Keller holen. Obenauf werfen wir die Konfetti von Paprika und Nektarine und noch ein paar Thymianästchen. Und ab wieder rein in den Backofen damit. 

 Gebacken wird jetzt nochmal eine gute Viertelstunde. In der können der Tisch gedeckt und das Bier aus dem Keller geholt werden. Was diesmal ziemlich mau aussieht, ist die Sache mit dem Foto. Tja. 

 

* die komische Menge kommt, weil das eine ganze Packung ist. 

3 Gedanken zu “Aubergine mit Konfetti auf Kartoffel

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.