Alter Schwede – Apfeleis ohne Eismaschine

Vor kurzem hatte ich Besuch, der war so schnell wieder weg, dass ich es kaum glauben konnte. Nicht mal Kaffee wollten die. Husch und weg. Jedenfalls stand ich plötzlich mit einem Beutel Äpfel in meiner Küche. Da es sich um Augustäpfel handelte, mussten die einigermaßen fix verarbeitet werden.

So wurde aus 2 kg Augustäpfeln, 200 ml Holunderblütensirup und 200 ml Wasser ein ziemlich aromatisch-saures Apfelmus, optimal für Apfelmus mit Vanillesoße.

Das ist total lecker, man kann es nur nicht immerzu essen. Also kann man schon, aber ich war in Experimentierlaune und ich hatte mit dem Matcha-Eis gute Erfahrungen gemacht – da starten wir mal wieder das Küchenchaos.

Zuerst mal fix die Eisschale im Tiefkühlschrank probelagern und den Platz zurechtruckeln, dann geht es los. In der Küchenmaschine habe ich 250 ml Sahne aufgeschlagen. Ist diese kurz vor Butter, wird eine Tube gezuckerte Kondensmilch (170 g) dazugegeben, immer sachte weiterrühren. Die nächste Zutat ist das Apfelmus, hier brauchen wir ca. 400 g (das ist ein dickes Marmeladenglas voll). Das Apfelmus wird ebenfalls sachte untergerührt, dann kann die ganze Chose in die Eisschale*, die – Überraschung – zu klein war. Der Rest muss daher in eine kleinere Schüssel. Alles ab ins Tiefkühlfach und warten.

Das Eis ist ziemlich fest, am besten hat für mich funktioniert, mit dem Brotmesser ganze Scheiben abzuschneiden. Oder man lässt es etwas antauen und sticht Kugeln ab. Eine Portion Eis ergibt zusammen mit etwas Eierlikör eine Easy-peasy-Schwedenbecher.

Mit noch etwas Apfelmus dazu wurde es noch besser.

Blog-Event CLXVI - Eis geht immer! (Einsendeschluss 15. August 2020)Ach ja, auch wenn da zwei Löffel liegen – diese Portion habe ich nicht geteilt. 

Und wer hätte das gedacht, damit kommt zu „Eis geht immer“ von Zorra und Christian glatt noch ein zweites Rezept dazu. Aber erst später, erst einmal muss ich ruhen, Beine hochlegen und Eis essen.

* 900 ml stand drauf. Tja.

5 Gedanken zu “Alter Schwede – Apfeleis ohne Eismaschine

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.