Hummus aus Möhren und Kichererbsen

Immerzu nur Brot ist auch langweilig. Darum gibt es heute was aufs Brot drauf. Die unglaubliche Menge könnt ihr euch runterrechnen, wenn ihr weniger machen wollt. Wir hatten nur mal wieder Wasser im Gemüsefach (es macht mich irre) und darum war ein ganzes Kilo Möhren fällig.

Die Möhren werden geschält, längs geviertelt und aufs Backpapier geworfen. Dazu kommen fünf (5!) geschälte Knoblauchzehen. Salz und Öl dazu und dann kann das für eine knappe halbe Stunde in den Backofen.

Sieht gut aus und riecht lecker.

Die Möhren und der Knoblauch werden dann mit abgegossenen Kichererbsen (die waren nicht mit im Ofen!!!) und dem Saft einer Zitrone in der Küchenmaschine zerkleinert, da muss noch mehr Öl (Olive und Raps) dazu, damit sich das bewegt und wir schmecken mit Salz und etwas Chili ab.

Diese wunderbar farbintensive Masse schmeckt mir hervorragend auf Brot, zu Haloumikäse und sogar zu Nudeln.

Die Menge ist wirklich reichlich, kann aber gut im Kühlschrank auf den nächsten Einsatz warten.

3 Gedanken zu “Hummus aus Möhren und Kichererbsen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.