Rosette Soffiate – Synchronbacken im Juli

#synchronbacken Juli 2020Am letzten Wochenende haben Zorra und Sandra wieder zum Synchronbacken aufgerufen.

Ich hab mich etwas vertan. Ihr kennt das: wenn ihr so bei Tanzaufführungen eine seht, die immer einen Takt hinterherhängt und die Beine nicht so hoch kriegt – das war in diesem Fall ich. Neben dem Zeitgehuddel sind die Brötchen nicht so aufgegangen wie geplant und ich musste noch rauskriegen, ob das eventuell an dem Backmalz liegt.

Jetzt aber los, an Tag 1 werden 400 g Mehl (550 Weizen), 175 g Wasser und 4 g Hefe verknetet. Das sieht dann so aus.

Das knetet sich ziemlich schwer, die Maschine hat bissel geächzt, aber gut durchgehalten. Tuch drüber und für ca. 20 Stunden stehen lassen.

An Tag 2 werden 40 g Mehl, 55 g Wasser, 2 g Malz* (aufgelöst), 3 g brauner Zucker und 6 g Salz zum Teig vom Vorteig gegeben und wieder verknetet. Tuch drüber und Platz schaffen.

Nach 15 Minuten komm der Teig aus der Schüssel , wird dann ausgerollt und „gefaltet“. Dazu musste ich auf dem Video gucken. Und weil die Nonna Laura aus dem Video immer die Schüssel über den Teig geklappt hat, mache ich das auch. Nach weiteren 15 Minuten wird der Vorgang wiederholt.

Nach weiteren 15 Minuten wird der Teig zur Kugel geformt und mit Olivenöl bestrichen (bzw. Olivenöl auf die Hand und Teig eincremen). 

Nach 30 Minuten wird der Teig in acht Stücke geteilt, die jeweils rundgeschliffen werden. Diesen Teil fand ich ziemlich anstrengend, vermutlich sollte ich Brötchentraining machen. Und ich habe einen Faltvorgang vergessen, sehe ich gerade beim Schreiben und Video nochmal gucken. Grrr. Etwas Mehl über die Teigkugeln geben und zugedeckt gehen lassen. 

Wieder 30 Minuten weiter werden die Teigkugeln mit dem Apfelteiler gedrückt und umgedreht noch einmal zugedeckt gehen lassen.

Noch einmal 60 Minuten warten und dann den Backofen auf 250°C vorheizen. Ist der Ofen heiß, werden die Brötchen umgedreht und kommen auf die Backmatte** und ab in den Ofen. Ordentlich Dampf*** machen und Klappe zu. Gebacken habe ich für 18 Minuten.  

So richtig geworden sind die Rosette Soffiate nicht, irgendwie zu platt.

Ob das an dem fehlenden Faltvorgang liegt? Und ich sollte mit dem Apfelteiler nicht so aufdrücken, die Oberseite ist mir beim Aufschneiden auseinandergefallen. Dafür gefallen mir Porung und Geschmack (vor allem mit gesalzener Butter). 

 

Der Zeitplan war an sich putzig, in den ganzen Geh-Zeiten habe ich Fenster geputzt, Ordnung gemacht, telefoniert und Kaffee getrunken. War ganz gut zu machen, nur kommt man nicht wirklich weg.

So… und weil mich die Plattigkeit dermaßen geärgert hat, habe ich am Sonntag noch einen neuen Teig angesetzt und am Montag neu mit der Choreographie begonnen.

Jetzt mit etwas mehr Hefe, 170 g Weizenmehl und 230 g Dinkelmehl**** im Vorteig und nur Dinkelmehl am zweiten Tag.

Und ich habe das Backmalz weggelassen und durch 15 g braunen Zucker ersetzt.

 

Außerdem habe ich besser aufgepasst (nicht zwischendurch telefonieren hilft) und die letzte Einklappmethode aus dem Video angewendet.

Und was soll ich euch sagen:

YEAH!

 

 

Und jetzt gucken wir mal, wer noch alles mitgebacken hat und ob es da besser gelaufen ist.

Zorra von 1x umrühren bitte aka Kochtopf 
Birgit von Birgit D 
Britta von Backmaedchen 1967
Kathrina von 
Küchentraum & Purzelbaum
Geri von 
Lecker mit Geri 
Désirée von Momentgenuss
Simone von 
zimtkringel 
Katja von Kaffeebohne
Dagmar von 
Dagmar brotecke 
Birgit M. von 
Backen mit Leidenschaft
Sandra von 
From-Snuggs-Kitchen
Bettina von 
homemade & baked
Christine von 
Anna Antonia-Herzensangelegenheiten
Manuela von 
Vive la réduction!

 

 

* den habe ich in Verdacht. 

** Beim nächsten Mal heize ich das Blech mit vor, das ist zwar schwerer zu handeln, vermutlich für die Brötchen besser. 

*** Das hab ich auch im Video gelernt, geht prima mit der Blumenspritze. Pfft, pfft. 

**** weil das Weizenmehl dann leer war

 

 

 

 

 

 

15 Gedanken zu “Rosette Soffiate – Synchronbacken im Juli

  1. Super, dass dein zweiter Versuch dann so gut geklappt hat. Man kann aber bei dem ganzen Falten und Ruhen schnell durcheinander kommen.
    Liebe Grüße

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.