Spargelquiche (endlich)

Endlich endlich hat es gepasst, dass ich uns ein Bund grünen Spargel mitgebracht habe. Und dann sitze ich da mit dem Ding und mit fällt nichts ein. Rezepte hoch und runter gelesen und – naja, ihr kennt das, oder? Oder etwa nicht?!

Jedenfalls wurde es dann eine Quiche, zu der ich zuerst einen Teig geknetet habe. Dazu brauchen wir 1 Handvoll Walnüsse und 1 EL Chiasamen geshreddert, 220 g Mehl (hier Dinkel), 150 g Margarine und 1 TL Salz. Alles wie immer: kneten, im Kühlschrank parken, spazierengehen. 

Die Absperrungen haben übrigens nichts mit dem Virus zu tun, da war Baustelle. Die Treppe ist auch wirklich sehr hinüber und wenn wir Glück haben, klappern die Stufen hinterher nicht mehr.

Wenn fertig, könnt ihr alle gucken kommen, dann ist es im Park auch nicht mehr so spooky leer.  

 

Rechtzeitig vor dem Essen wird der Spargel geputzt, also die harten Enden abgebrochen. Das lange Ende habe ich aus optischen Gründen in Scheiben geschnitten, der Kopf darf bleiben. Das wird jetzt in Salzwasser ca. 5 Minuten gekocht (also nicht gar, sondern nur an – wird ja schließlich noch gebacken). Anschließend abgießen*.

Während der Spargel kocht, habe ich den Backofen angeheizt und den Teig in der Quicheform plattgemacht.

Über die Form freue ich mich ja immer noch, vorher hatten wir nur die kleine Springform und das war nicht so hübsch und etwas friemeliger.

Der Spargel kann dann auf den Teig gelegt werden, und wir machen noch den Guß aus 3 Eiern, 200 g Schmand, Saft und Schale einer Zitrone, 1 kleingeraffelte Knoblauchzehe, 40 g geriebenem Grana Padano (ein müder Rest, der wegmusste) und etwas Salz. Wenn das alles gut homogen ist, drauf auf dem Spargel. In die Lücken habe ich noch halbierte Tomaten gelegt und Mozarella drübergegeben.

Gebacken wird ungefähr 40 Minuten – hier je nach Optik. Die Menge passte hier zum Abendessen für zwei und einmal für mich zum Mittag.




* Hier lohnt es ausnahmsweise nicht, das Spargelwasser zu Suppe zu verarbeiten, das hat noch zu wenig Geschmack.

Ein Gedanke zu “Spargelquiche (endlich)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.