Aschekartoffeln

Was essen wir heute? Ab und zu Käsebrot mit was dazu, ab und zu Nudeln mit bunter Soße, gestern Pellkartoffeln und Hering in Himbeertunke. Und heute: Aschekartoffeln mit Backfisch und Radieschensalat.

Das mit den Pellkartoffeln ist wichtig, denn da müssen welche übrigbleiben, mindestens soviel, wie wir heute Hunger haben.

Die Kartoffeln werden in Würfel geschnitten und auf Backpapier geworfen. Nebenbei wird der Backofen auf 200°C angestellt.

Auf die Kartoffeln kommen Koriander, Chili, edelsüßer Paprika und Salz. Und dazu noch etwas Rapsöl, das gibt zusammen diese herrliche Asche-Optik.  

Alles vorsichtig durchheben, den Backfisch danebenlegen und jetzt in den Backofen damit.

Nach zehn Minuten piepst der Backofen und wir wenden den Fisch und rühren vorsichtig die Kartoffeln um. Das ist jetzt auch der Moment, den Tisch zu decken und den Ingenieur hinter seinem Computer vorzulocken.

Nach weiteren zehn Minuten ist das Essen fertig und es kann losgehen. Für Tellershow war leider kleine Zeit mehr, ihr versteht das. 

Für die jetzt noch übriggebliebenen Kartoffeln hat die liebe J mir ein Rezept geschickt. Danke dafür! Hier muss ich aber noch Zutaten besorgen. 

Ein Gedanke zu “Aschekartoffeln

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.