Kidneybohnensalat

Wenn ich mich den halben Tag geärgert* habe, brauche ich etwas zu tun – wie zum Beispiel Petersiliehacken. Und ich brauche etwas Schönes auf dem Teller.

Darum habe ich mal wieder ein Bund Petersilie mitgebracht, alles gewaschen und dann grob gehackt und in eine große Schüssel verfrachtet. Schon viel besser im Gemüt.

Als nächstes habe ich eine große rote Zwiebel in Streifen geschnitten und in einer Pfanne in Butter angebraten, dazu kommen Zimt, Anis, Fenchel, Nelken, Pfeffer, Sternanis (eine marokkanische Gewürzmischung), außerdem Salz und nach einer Weile der Saft einer Orange und eine Dose Kidneybohnen (die natürlich abgetropft).

Jetzt mal die Platte aus, die Bohnen sollen nur ein wenig warm werden.

So, wird spannend – die Bohnen-Zwiebelmasse wird jetzt zur Petersilie gegeben, wer hat wirft noch etwas Dill dazu, einmal gut umrühren und jetzt aber flott den Tisch decken.

Angeregt hat mich ein Georgischer Kidneybohnensalat aus einer Zeitschrift**, das war aber eher Kochen nach Farben, denn das Rezept war mir ziemlich egal und das Bild sah nachher auch anders aus – meins war deutlich grüner. In der Mischung war das eine super Begleitung für das heißgeliebte Käsebrot. 

*Das fing Mittags ungefähr an, darum halber Tag. Und hinterher ärgere ich mich dann auch noch, dass ich mich ärgere. Ziemlich doof alles. Falls jemand den ultimativen Tipp hat, wie man das abstellt, immer her damit.

**Die kann jetzt auch weg, darum Ordnung für Anfänger.

Werbeanzeigen

Ein Gedanke zu “Kidneybohnensalat

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.