Der Joghurt im Glas

enthält Werbung wegen Verlinkung

Undine von Undiversell macht eine Linkparty Öko?-Logisch! und was macht sie da bei mir: jawohl sie rennt eine offene Tür ein. Also komm rin, meine Liebe.

Ich für meinen Teil befasse mich mal mit der Frage, wie man sein Essen vernünftig und kleckersicher mitnehmen und gleichzeitig Müll vermeiden kann.

Das Thema ist ab und zu nicht unwesentlich, wenn man keine Kantine hat / sparen möchte / abends genug übriggeblieben ist oder man ein Picknick veranstalten möchte.

Ich stehe da ja auf Schraubgläser, also das, was da sowieso im Keller lagert. Und was macht man da rein? In die großen Gläser kommt  Schichtarbeitersalat mit Nudeln oder auf Couscous oder mit Quinoa.

Und damit ihr nicht nur alte Links angucken müsst, die kleinen Gläser auch was zu tun kriegen und ich ein Frühstück im Büro habe, habe ich das hier noch zurechtgerührt. Wir brauchen Joghurt, Obst (hier Banane und getrocknete Aprikosen), etwas Müsli (ich mag ja immer noch das Geiz-Müsli sehr gern) und einen Hauch Ahornsirup.

Alles schichtweise rein ins Glas, Deckel drauf und am nächsten Morgen nicht vergessen.

Wirklich schön sieht das zwar nicht aus – auch nicht die Alternative mit Birnen anstelle der Banane – aber es kommt ja auf die inneren Werte an.

Es hat nicht mal, geholfen, dass ich langsam und vorsichtig fahre – aber vor dem Essen wird ja sowieso nochmal durchgerührt.

 

4 Gedanken zu “Der Joghurt im Glas

  1. Ich nehme gern diese Gläser, von denen ich das Etikett löse und weiterverwende. Auch finde ich, dass sie richtig hübsch aussehen. Auch deine Schichtung ist doch nicht schlecht. Besser wird sie bei mir auch nicht. Und du sagst es ja, auf den Inhalt kommt es an. Ich finde, bei dir passt beides gut.

    LG Sabine

    Gefällt 1 Person

  2. Liebe Ilka, vielen Dank, dass du bei mir vorbei geschaut hast. Ich bin auch Fan von Schraubgläsern und für Joghurt sind die Gläser doch perfekt. Der sieht übrigens sehr lecker aus. Wir wollen ja hier keinen Schönheitswettbewerb beim Essen und das obligatorische Minzblättchen lutscht man doch eh nur ab und legt es verlegen zur Seite :-). Bis bald. LG Undine

    Gefällt 1 Person

  3. Ich mag Deinen Humor in dem Artikel sehr! Joghurt oder auch Müsli nehme ich oft im Glas mit zur Arbeit, daher war mir die Idee nicht neu, doch Dein Schreibstil hat mich sehr zum Schmunzeln gebracht. Und morgen, da packe ich gleich ein Glas Joghurt ein und denke an Dich.

    Viele Grüße von
    Tanja

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.