Couscous mit Möhrenblattpesto

Nachdem mein Essen die letzten Tage nicht so fotogen war (wusstet ihr, dass es sogar bei Babynahrung „Limited Edition“ gibt?), hatte ich noch ein paar Rezepte auf dem Zettel und Fotos in der Kamera, die jetzt so nach und nach veröffentlicht werden können. Danke euch allen für die guten Wünsche.

Den Anfang macht das Couscous mit Möhrenblattpesto. Das ist was total seltenes, denn meist bekommt man die Möhren nur noch ohne Blatt – und wenn man Grün dran ist, kommt man gar nicht auf die Idee, das zu verarbeiten.

Das Pesto besteht aus: 1 Bund (80 g) Möhrengrün, 5 getrockneten Tomaten (26 g), 60 g leicht angerösteten Sonnenblumenkernen, Saft und Schale einer Zitrone, etwas Salz, 6 EL Sonnenblumenöl und 10 EL Olivenöl. Das wird alles gut in der Maschine verarbeitet und in Gläser gefüllt.

Und weil ich glatt vergessen hatte, davon ein Foto zu machen, gibt es eins von einem Couscous (1 Tasse Couscous, 1 Tasse heißes Wasser, etwas Salz, quellen lassen), in das ich das Pesto eingerührt habe. Die bunten Punkte sind Cranberry und Schnippel von gelber Paprika. Alles rein, umrühren, fertig! Beilagen dazu und es kann losgehen.

Ein Gedanke zu “Couscous mit Möhrenblattpesto

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.