Wanderessen in grün – Rosenkohlquiche

Bei uns ist das Essen im Herbst meist orange – es gibt unglaubliche Mengen und Varianten an Kürbis.. Um da mal wieder etwas Abwechslung zu haben, gab es Quiche, diesmal mit Rosenkohl. Und der schmeckt in der Form auch manchen, die Rosenkohl normalerweise verschmähen (also den totgekochten).

Für den Teig habe ich 100 g Sonnenblumenkerne gemahlen und mit 225 g Mehl, 120 g Margarine, 1 Ei und etwas Salz flott verknetet und dann im Kühlschrank geparkt. Das lässt sich gut vorbereiten.

 

Für den Belag habe ich 500 g Rosenkohl geputzt und in Salzwasser ein bissel vorgekocht. Die kleinen „Köhler“ müssen noch fest sein. Wasser noch nicht wegschütten. Außerdem wird eine dicke rote Zwiebel gepellt, gewürfelt und angeschwitzt, wir schneiden eine Handvoll getrocknete Tomaten in kleinere Stücke und Käse muss auch noch gerieben werden.

Inzwischen kann der Backofen ausgeräumt und auf 180°C Umluft angeschaltet werden. Wir holen den Teig aus dem Kühli und verteilen ihn in der Quicheform. Gut aufpassen, dass der Rand ohne Loch ist.

Auf dem Teig verteilen wir nun den Rosenkohl, die angeschwitzten Zwiebeln und die Tomatenstücken. Eine Soße brauchen wir auch noch, dazu werden 2 Eier, 100g Frischkäse, 2 Kellen Rosenkohlwasser und etwas Salz gut verquirlt. Ab über die Quiche damit, Käse drüber* und in den Backofen.

Nach ca. 35 Minuten kann die Quiche aus dem Ofen. Unsere war sehr gut und reichte für vier Portionen (zwei große und zwei kleine, zu denen es am Folgetag Salat gab).

 

*wir hatten  natürlich überall Käse drauf, aber so kann man die Farben besser erkennen.

3 Gedanken zu “Wanderessen in grün – Rosenkohlquiche

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.