Rot und weiß und grün

Kleines Abendessen gewünscht? Großer Effekt, kleiner Aufwand? Yeah. Na dann los.

Wir schnippeln mal flott alles, was an roter Paprika und Tomaten noch da ist in Stücke. Anhaltspunkt ist mundgerecht, also ungefähr 1,5 cm groß – das kann ruhig grobmotorisch erfolgen. Das alles kommt nun in die Auflaufform. Und nein, da muss kein Öl vorher rein. Wer hat, kann auch noch Chili dazuschneiden oder etwas Chiliöl verwenden. Jetzt etwas Salz und einmal durchrühren. Obenauf kommt nun Salzlakenkäse. Den habe ich einmal quer geteilt, damit die Platten nicht so dick sind. Wer mag, kann nun etwas Olivenöl dazugeben und/oder den Käse mit Honig beträufeln. Backofen anstellen auf 180°C Umluft und rein damit.

Als nächstes wird der Reis vorbereitet. Ich habe gut 1 Becker Jasminreis abgespült und mit ordentlich Salz, ein paar Cardamomkapseln und 2 Bechern Wasser zum Kochen gebracht. Deckel drauf, etwas runterdrehen und gut ist.

Jetzt ist genug Zeit, die Küche etwas aufzuräumen, den Tisch zu decken und Getränke aus dem Keller zu holen. Außerdem gucken wir mal nach einer Viertelstunde nach dem Backofen und stellen die Hitze um auf Umluft + Grillen von oben. Der Reis sollte auch schon gut aussehen. Das Wasser ist weg und es haben sich Tunnel gebildet? Prima. Dann kann die Platte ausgeschaltet werden.

Um etwas mehr Farbe ins Essen zu kriegen, wird jetzt noch eine gute Handvoll Tiefkühlerbsen in den Reis geworfen und untergerührt. Keine Sorge, bis alles auf dem Tisch steht, sind die aufgetaut und warm.

Tja, das war es dann auch schon. Der Käse ist fertig, wenn er schön aussieht. Und da alles superheiß war, durfte ich auch mal wieder vor dem Essen fotografieren.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.