Fruchttaler

Ich bin erwischt worden. Echt wirklich. Eigentlich wollte ich meinen Vorsprung nutzen, den ich feierabendtechnisch vor dem Ingenieur habe. Denn 1 Stunde weniger arbeiten pro Tag und ein ca. 14 km kürzerer Arbeitsweg machen sich schon bemerkbar.

Und so dachte ich doch glatt, ich könnte unbemerkt in der Vorsprungszeit mal fix einen Keksteig zusammenkneten und im Kühlschrank parken. Da ich aber noch ein Weihnachtsgeschenk überbringen und eine Tasse Kaffee* trinken musste, bevor ich loslegte, hat er es doch mitbekommen und ich hörte als erstes „Nanu, schon wieder Küchenchaos? Kann man dich nicht alleine lassen?!“ gefolgt von Teigkosten und irgendwas, das sich wie „Fnegt“ angehört hat.

Was ich gemacht habe? Zuerst habe ich 70 g Cranberrys und 100 g Zitronat etwas kleingehäckselt, dann daraus und 100 g Margarine, 100 g Butter, 180 g Zucker, Salz, Vanillekonzentrat, 300 g Mehl, 80 g Speisestärke, 2 Eier und 1 TL Backpulver einen festen Teig geknetet. Der wird zu Rollen geformt und kommt unter Folie in den Kühlschrank. 4 Stunden reichen aus, am besten funktioniert über Nacht.

Am Folgetag habe ich dann den Backofen auf 180°C vorgeheizt und die Rollen in braunem Zucker gewälzt. Dann müssen nur noch Kekse abgeschnitten und aufs Blech gelegt werden. Bissel Abstand ist gut, denn durch das Backpulver gehen die Kekse ein wenig auseinander.

Gebacken werden die Kekse ca. 9 Minuten, also bis ungefähr hellbraun. Nach dem Backen kurz auf einem Kuchengitter abkühlen lassen und dann verpacken.

Ein Teil kommt zusammen mit den Rentierkeksen mit ins Büro**, die anderen habe ich in dem großen roten Topf versteckt, der auf dem Herd steht. Mal sehen, wie lange die Kekse reichen werden.

 

 

*heiliger Feierabendkaffee – der kommt noch vor Post angucken und Büroklamotten abwerfen.

** just in time nennt man das – die Kekse gibt es zusammen mit Kinderpunsch am 22.12. – und wer hier vormittags nachguckt, muss trotzdem bis mittags warten. Hihi.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.