Eingelegte Möhren

Bei manchen Experimenten ist Vorsicht geboten. Und so guckte der Ingenieur bei diesem Gemüseansatz etwas furchtsam. Mit flott, flott drei Möhren war es nämlich diesmal nicht getan. Und dabei weiß er noch nicht, dass auch noch ein Kimchi-Experiment auf ihn wartet und diese Möhrensache nur zum Aufwärmen ist. In der letzten Schrot&Korn gab es einen Beitrag zum Fermentieren. Naja – und eben so ein Möhrenrezept. Und bei dem Materialeinsatz kann man es ja darauf ankommen lassen.

Zuerst starten wir ganz harmlos und putzen und reiben 3 Möhren (350 g) und etwas Ingwer (geputzt 25 g). Außerdem werden 25 g Salz in 500 g Wasser aufgelöst. Nun die Salzlake über das Gemüse gießen und alles 2 Stunde stehen lassen (eine prima Zeit für einen Spaziergang oder ein Nickerchen).

Noch mal fix in den Keller und ein Glas geholt, dann kann das Gemüse aus der Lake gefischt und fest in das Glas gedrückt werden. Darauf kommt noch etwas Lake, so dass alles gut bedeckt ist. Beschwert wird das Gemüse mit einem zweiten Glas (gut dran ist, wer ein Glas mit großer Öffnung hat, ich musste auf diese Konstruktion) ausweichen.

Und dann: Tuch drüber und warten. Ab und zu sollte man nachgucken, ob das Gemüse noch gut bedeckt ist – dafür hatte ich das zweite Glas mit Lake aufgehoben.

Nach einer Woche haben wir probiert. Und nach kurzer Zeit wurde Nachschlag verlangt. Die Möhren passen sehr gut zu normalen Käsebroten, Bratkartoffeln und gegrilltem Fisch, ich kann sie mir aber auch als Beilage zu Sushi sehr gut vorstellen.

Und wenn das Möhrengemüse aufgegessen ist (erstaunlich ergiebig) werde ich mich mal an das Kimchi-Experiment wagen.

3 Gedanken zu “Eingelegte Möhren

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.