Backofenpolenta

Der Hunger ist so mittelgroß, aber zu lange sollte das Kochen nicht dauern? Und die Vorräte sind so mittelprächtig? Dann gibt es Polenta „mit was drauf“.

Dazu ca. 200 g Polenta mit Wasser kochen (so wie es auf der Packung steht, dabei immer schön rühren. Nebenbei Backofen auf 200°C aufheizen. Ist die Polenta gut? Dann runter vom Herd damit und eine gute Handvoll Reibekäse unterrühren. Ja, das macht das Rühren nicht einfacher, lohnt sich aber.

Jetzt müssen wir leider noch die Pfanne oder Auflaufform schmutzig machen, denn die Polenta zieht jetzt dorthin um. Vorsichtig glatt streichen. Oben auf die Polenta kommen jetzt rote Paprika, ein paar Cherrytomaten und etwas Pesto und eventuell noch etwas Käse. Und dann ab in den Ofen damit. fertig ist alles, wenn es gut aussieht.

Der Topfhandschuh muss übrigens in der Nähe bleiben, denn die Pfannenhenkel sind (natürlich) noch eine ganze Weile knallheiß. Das vergisst man leicht und tut sich womöglich richtig heftig weh. Und weil ich keine Lust habe, Brandblasen zu behandeln oder euch einen Heilungsprozess zu erklären, wird der Topflappen benutzt – und das ist jetzt nicht nur eine Empfehlung.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.