Rhabarber-Obst-Crumble

Neuer Monat, neuer Buchstabe – diesmal hat Melli von der Tomateninsel ein R vorgelegt. Passt ganz gut, denn es gibt Crumble mit Rhabarber und Obst. Außerdem hat sich Besuch angesagt. Und wenn jetzt jemand sagt „den Rhabarber darfst du jetzt nicht mehr essen wegenweil der Oxalsäure“, kann ich Entwarnung geben. Ich habe nämlich von meinem Gärtner-Schwager zum Geburtstag einen Rhabarbertopf bekommen, der deutlich weniger Oxalsäure hat als normal. Bei dem normalen Rhabarber wäre zu Johanni Schluss mit der Ernte. Und der Name vom Crumble ist auch richtig, denn Rhabarber ist Gemüse und Obst kam noch dazu.

Jetzt aber los: für den Crumble habe ich 4 Stangen Rhabarber geputzt, geschnippelt und in die Auflaufform gestopft. Dazu kam ein Pfirsich, weil er nun mal da war und schon etwas weich aussah. So hätte den hier keiner mehr gegessen. Außerdem ein halber Apfel, der vom Porridge übriggeblieben ist und eine Handvoll Beerenmischung aus dem Frost – das ist jetzt mein Beitrag zu „Ordnung für Anfänger“. Auch die Vorräte im Tiefkühlfach sollten von Zeit zu Zeit kontrolliert und aussortiert – also verarbeitet – werden.

Oben auf das Obst kommt eine Crumbleschicht aus 200 g Mehl, 130 g Butter, 100 g Zucker, etwas Zimt und einer Prise Salz. Das alles gut vermengen, ausgiebig kosten und über das Obst geben. Jetzt nur noch backen (180 °C, 20 Minuten) und warten.

 

Und das Beste ist – der Crumble schmeckt warm, und falls etwas übrig bleiben sollte, auch kalt.

Bei uns gab es ihn kalt, denn der Besuch hat das Dessert ausgelassen – der Nachwuchs hatte keine Ruhe mehr. Der Besuch bei uns war nur der Zwischenstopp auf dem Weg an die Ostsee.

Ach ja, Schlagsahne dazu macht den Crumble noch schöner.

 

Mit dem Beitrag beteilige ich mich am Raumseele-Sonntagsblatt http://www.blog.raumseele.de

 

 

 

 

Advertisements

3 Gedanken zu “Rhabarber-Obst-Crumble

  1. Das sieht wieder sehr lecker aus liebe Ilka….
    Hätte ich direkt Lust drauf, so ein Crumble geht ja ganz fix.
    Danke für das erinnern in der Tiefkühltruhe 🙂 da muss auch noch ein Beerenmix sein….
    Herzliche Grüße
    Ute

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s