Haloumi-Bulgursalat

Immer wieder gleich, immer wieder anders. Das hier ist ein ganz normales Abendbrot inklusive einer Portion für das Mittagessen am Folgetag. Damit alles reicht, habe ich gut 200 g Bulgur mit ordentlich Salz und 400 g kochendem Wasser ca. 10 Minuten blubbern lassen. Solange das passiert, habe ich zwei Stücken Haloumikäse (den mit der scharfen Panade), eine rote Paprika und 1 gelbe kleine Chili in Stückchen geschnitten und dann sachte angebraten.

Wenn der Haloumi gut aussieht, macht man die Hitze aus und kippt dann den Bulgur dazu. Das sieht doch schon ganz gut aus ist aber noch nicht fertig, denn ich wollte noch grün. Also habe ich ein Stückchen grüne Gurke in Scheiben geraspelt – und weil er mir in die Hände fiel, auch einen Apfel. Das ganze Geraffel kommt dann noch dazu und fertig ist das Essen.

Um die Schärfe zu mildern und weil es schön aussieht und ich die Konsistenz mag, gibt es noch Joghurt dazu – den so fett es geht 😉

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s