Erdbeersuppe mit Grießklösschen

Momentan ist gerade Erdbeerschwemme. Macht aber nichts, ich kann die jeden Tag essen. Um aber mal etwas Abwechslung zu bieten, gab es bei uns Erdbeersuppe. Dazu geht es zuerst mal als Erdbeerbüdchen (ca. 500 g kaufen) und dann in den Keller, wir brauchen Orangensaft. Ich hab noch Holunderblütensirup mitgebracht, das war aber unnötig.

Zuerst werden mal die Erdbeeren geputzt und ordentlich verkostet. Erledigt? Dann weiter und gut 1/2 l Orangensaft mit dem Saft einer Zitrone aufkochen. Dazu kommt eine kleingemörserte Tonkabohne (geht gut mit einem TL Zucker in der kleine Küchenmaschine). Wenn alles kocht, dürfen die Erdbeerstückchen dazu. Runter vom Herd und abkühlen lassen. Wem das zu flüssig ist, der kann mit etwas Puddingpulver nachhelfen, also wie auf der Anleitung, nur eben etwas mehr Flüssigkeit – und nein, Schoko ist hier ausnahmsweise nicht die erste Wahl.

Jetzt der nächste Topf auf den Herd und 1/2 l Milch kochen, 125 g Grieß und ordentlich Salz zugeben und aufkochen. Das muss richtig dick sein. Nun den Topf runter vom Herd und ein Ei unterrühren. Das ist nichts für Feiglinge und muss fix gehen, sonst hat man so seltsames Rührei im Grieß.

Und nun Topf Nummer 3 – den brauchen wir für Salzwasser. Wenn das kocht, sticht man von dem Grieß Klößchen ab und lässt die im Salzwasser gar werden. Dazu ist gut, wenn das Wasser nicht mehr blubbert. Gar sind die Klößchen, wenn sie oben schwimmen. Dann vorsichtig herausfischen und abtropfen lassen.

So! Die Menge ist reichlich. Da kriegt jeder genug ab. Bei und reichte das sogar an Tag 2 noch als Dessert. Und ich kann euch sagen, der Geruch der Tonkabohne macht mich ganz schön schwummerig, der Ingenieur hat ihn fast nicht wahrgenommen. Seltsam!

Und falls jetzt jemand sagt „Grießklösschen hat mir meine Omi/Mama immer gekocht“, dann geht der wenn möglich dort noch einmal hin und bedankt sich. So ein Essen kocht man nämlich nur für Menschen, die man wirklich sehr sehr lieb hat.

Die Erdbeere in der alten Zuckerdose habe ich übrigens aus unserer Terrasse gezupft. Die breiten sich da gerade wieder aus.

 

Mit dem Beitrag beteilige ich mich am Raumseele-Sonntagsblatt http://www.blog.raumseele.de

 

Advertisements

2 Gedanken zu “Erdbeersuppe mit Grießklösschen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s