Kein Käsebrot – Avocadotatar

Nach dem gewitterbasierten Anfall von Backwahn musste ich noch etwas essen, das nicht süß ist. Der Kühlschrank bot dazu Käsebrot. Suuuper innovativ, oder?! Durchsicht der vorhandenen Deko an ObstGemüse ermöglichte dann einen Test von Avocadotatar.

Dazu habe ich 4 Stücken von getrockneter Tomaten und eine kleine Handvoll Walnusskerne in der Küchenmaschine zerkleinert (die stand ja wegen der getrockneten Früchte ohnehin noch draußen). Das sieht doch schon mal gut aus und riecht auch lecker. Als nächstes wird eine Avocado halbiert und an in miniklitzekleine Stücke geschnitten. Das klingt nach mehr Aufwand, als es ist. Jetzt alles zusammenrühren, noch etwas Olivenöl dazu und verrühren. Bei mir hat die Menge genau für 2 Stullen gereicht.

Für den Geschmack und für die Farbigkeit gab es dazu noch kleine Büffelmozzarellakugeln. Das war einfach.

 

 

 

Nur dass immer noch niemand kam, der beim Kücheaufräumen helfen wollte, fand ich nicht schön,  dafür musste ich aber auch bei den Broten nicht teilen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s