Couscous-Variation

Jeder, der zumindest gelegentlich Couscous zubereitet, kann das im Schlaf: heißes Wasser und Couscous zu gleichen Teilen, und dazu etwas Salz. Ich habe jetzt dazugelernt, es geht auch kalt – echt wirklich. Dauert zwar etwas länger mit der Quellerei, aber es funktioniert prima und man kann da schon mit den Zutaten variieren. Wie findet ihr das:

p1030419bFür zwei zum Abendbrot werden 2 Tomaten kleingeschnitten und mit Basilikum, 1 Chili (ohne Kerne), etwas Wasser, Salz, Pfeffer und Zitronensaft im Smoothiemaker fix zershreddert. Die Flüssigkeit wird in eine Schüssel gegeben, dazu rührt man 1 gute Tasse Couscous und lässt das erst einmal quellen. Noch abschmecken, das war es dann auch schon.

 

p1030423bDazu gab es Lachs und Orangenscheiben aus der lustigen Grillpfanne, auf die im fast letzten Moment etwas Radicchio gegeben wurden. Angerichtet wird der Couscous auf einem Salatbett, den Lachs nimmt sich jeder selbst. Vom fertigen Teller gibt es aus Hungergründen wieder mal kein Foto.

Advertisements

Ein Gedanke zu “Couscous-Variation

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s