Chia-Blaubeer-Dessert

Dass es mal wieder etwas mit Chiasamen geben sollte, stand schon fest. Daher habe ich gleich nach dem Frühstück eine Mischung aus Chiasamen, Mandelmilch und ein bissel Zitronenzucker eingerührt und im Kühlschrank geparkt. Nach dem Spaziergang und Besuch am Obststand stand auch das Begleitobst fest: Blaubeeren. Allerdings muss man da sehr aufpassen, dass man nicht unterwegs schon alles wegnascht (oder man kauft entsprechend mehr).

Zuhause angekommen habe ich zuerst den Chiapudding gerecht auf die Gläschen verteilt, als nächstes die Blaubeeren mit etwas Zitronenzucker und rotem Saft im Smothiemaker püriert und auch gerecht verteilt. So richtig lila wird das bei mir nicht, da die Beeren aus Anbau sind, nur die aus dem Wald sind wohl richtig lila.

 

P1020975b

Obenauf noch etwas Joghurt und alles mit Beeren toppen. Übrigens wird der Chiaansatz im Kühlschrank immer sehr skeptisch beäugt – das fertige Dessert ist aber über jeden Zweifel erhaben und wird gern gegessen.

 

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s