Rot, rot, rot – und feurig

Wenn das Gemüt nach warmer Suppe verlangt, sollte man ihm diesen Wunsch erfüllen. Und weil es noch flott und einfach geht, bieten wir rote Linsensuppe an. Die Zubereitung geht so schnell, dass das Geschnippel wirklich vorher passieren muss.

Zuerst schnippeln wir eine rote Paprika in Stücke, als nächstes eine Packung Haloumikäse (gern den in Chili eingelegten) und zum Schluss eine große Zwiebel. Und nun kann es losgehen:

Die Käsestücken werden in Fett im Topf angebraten und anschließend auf einem Teller geparkt, dann werden die Zwiebelstücken angebraten. Ca. 150 g rote Linsen zugeben und kurz andünsten. Im nächsten Schritt kommen die Paprikastücke und 2 Tassen heißes Wasser und etwas Salz dazu. Sieht nach nichts aus und muss jetzt 12 Minuten zugedeckt kochen.

P1020452bSo, die 12 Minuten sind um. Nun können 500 g passierte Tomaten (oder ein Glas Tomatensauce) und die Haloumikäsewürfel mit in die Suppe und kochen noch einmal 5 Minuten mit. Fast fertig, noch mit Salz, Pfeffer und Chiliöl abschmecken. Zum Servieren gern Joghurt und Kräuter dazugeben, das lindert evtl. die Schärfe.

Mit dem Fotografieren musste ich mich sehr beeilen. Da hatte jemand schon schlimm Hunger und die (unbegründete) Sorge, dass das Essen kalt sein könnte, bis es auf dem Tisch ist.

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s