Shashuka – oder doch nicht?

Letztens sollte es eigentlich Tomaten mit Mozzarella geben – so als Sommeressen… leider waren die Tomaten beim Aufschneiden irgendwie doof. Als Alternative habe ich dann fix ein bissel Zwiebel in der Pfanne angeschwitzt und die Tomaten zugegeben. Heftig würzen (Salz, Chili, evtl. Zimt – kein Kreuzkümmel, den mag ich wegen des speziellen Geruchs nicht) und aufkochen lassen.

P1020448bWenn die Masse gut blubbert, werden die Eier einzeln in die heiße Tomatenmasse gegeben. Der Garprozess ist irgendwas zwischen pochieren, kochen und braten. Schon fertig, schmeckt gut mit Brot.

 

So, und das Rätsel besteht weiterhin: ist das jetzt einfach Tomatenei nach Oma, oder schon Shashuka?

 

Advertisements

5 Gedanken zu “Shashuka – oder doch nicht?

      1. Koriander, Petersilie, Knobi und ja Kreuzkümmel oder alternativ vllt Schwarzkümmel? Mein Freund mag auch kein Kreuzkümmel, drum nehm ich dann den schwarzen, damit ich etwas Kümmel dabei hab, ganz anders, aber auch gut !

        Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s