Der Schokokuchen, für den man Gehörschutz braucht

Stellt euch vor, es ist Sonntag und wir haben keinen Kuchen. Hat irgendwas von Mangel, oder? „Schoko hatten wir lange nicht“ kommt es von der anderen Seite des Frühstückstisches. Geht in Ordnung! Nachdem der Frühstückstisch abgeräumt ist, tauche ich durch unser Süßigkeitenfach und finde diese schokolierten Kaffeebohnen. Und ich weiß auch, warum die da noch drin sind – Schokolade bekommt ja manchmal so eine weiße Schicht, die gar nicht schlimm ist, aber irgendwie doof aussieht. Die kommen also mit in die Küche und es kann losgehen. Und jetzt kommt auch der Gehörschutz ins Spiel. Soll ich das Rätsel lösen?

Na gut, also: zuerst mal den Gehörschutz aufsetzen (und ja, der gehört in jeden Haushalt – Safety first kann ich nur sagen). Jetzt kommen die schokolierten Kaffeebohnen (ca. 200 g, wer weniger hat kann auch einen alten Osterhasen oder so dazuwerfen) in das kleine Becherchen der Küchenmaschine und werden klitzeklein gemahlen. Das ist ein Getöse, sag ich euch.

Als nächstes werden 200 g weiche Butter, 160 g Zucker und eine Prise Salz schaumig geschlagen. Dann 4 Eier nacheinander unterrühren (sieht übrigens schön aus, wenn das Gelbe so nach und nach verschwindet und der Teig immer gelber wird). Das ist jetzt der Moment, in dem man den Backofen starten kann – gerne Umluft auf 180°C.

In einer zweiten Schussel vermischt man dann 250 g Weizenmehl und gut 150 g Dinkelmehl mit 1 Päckchen Backpulver. Die Mehlmischung, die Schoko-Kaffee-Krümel und 200 g lauwarme Milch (habe gemischt, aus Milch, Mandelmilch und Sahne) werden nun abwechselnd in den anderen Teig gerührt. Fertig? Finale! Ab damit in die Form und in den Ofen, da kann der Kuchen jetzt 1 Stunde vor sich hin backen und ich räume erst mal die Küche auf.

P1020442b

 

Advertisements

2 Gedanken zu “Der Schokokuchen, für den man Gehörschutz braucht

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s