Kohlrabisuppe

Passend zur Wetterlage gab es zu Pfingsten eine schöne warme Suppe. Inspiriert von der Kohlrabisuppe aus der aktuellen Schrot und Korn*. bzw. von kraut-kopf.de. Wie immer wird das bei mir etwas anders:

Zuerst gib es wieder einen kleinen Gang über unser „Gelände“, um eine Handvoll Grünzeug einzusammeln. Wenn es gut aussieht, kann da auch das Kohlrabigrün dazu. Das wird gründlich gewaschen, in der Salatschleuder geschleudert und dann grob gehackt. In ein Schüsselchen tun und sicher wegstellen (aber nicht vergessen).

Als nächstes  den Kohlrabi und 3 Kartoffeln schälen und in grobe Stücke schneiden. Ein paar Stücken beiseite legen, die werden bei uns so weggenascht. Jetzt eine schöne große Zwiebel schälen, würfeln und in Fett anschwitzen. Zu den angeschwitzten Zwiebeln kommen jetzt die Kartoffel- und Kohlrabiwürfel und werden kurz mit angebraten (so lange, bis 1/2 l Wasser im Wasserkocher kochen). Salz zugeben, Wasser aufgießen (Vorsicht, das blubbert ganz schön), Deckel drauf und gut 15 Minuten kochen.

Während der Topf vor sich hin quakert, kümmern wir uns ums Topping. Dazu wieder eine Zwiebel schälen, würfeln und in Fett anschwitzen. Als nächstes ca. 70 g rote Linsen zugeben und kurz anbraten, dann mit 1-2 Tassen Wasser aufgießen und kochen  bis die Linsen weich sind. Achtung, das geht flott. Gewürzt habe ich diesmal mit der Mischung „Wilde Hilde“, Salz und Kräuter gehen aber auch. Weil mir die Farbe so platt erschien, habe ich wieder Paprikawürfelchen dazugegeben.

So, jetzt noch die Suppe mit dem Passierstab bearbeiten. Ich habe noch eine Handvoll vom gehackten Grünzeug und 1 – 2 Tassen Milch dazugegeben (im Original wird sehr viel Kokos verwendet, das mochte ich zu dem Kohlrabi nicht). Abschmecken, fertig. Die Mischung auf dem Teller kann jeder selbst herstellen.

P1020289b

 

*Ich hatte mal die Idee, weniger Rezepte ins Haus zu schleppen. Das ist grandios gescheitert. Allerdings probiere ich die Sachen jetzt schneller aus und hebe nur die auf, die ich wirklich mag. Und seien die Bilder noch so schön.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s