Wasabibutter

Wer erinnert sich noch an den Film „Sushi in Suhl“? Handheben! Wir lachen noch immer über den Namen „der Wasabi mit dem Löffel aß“.  Das treibt einem die Tränen in die Augen – der Film vor Lachen, der Wasabi sowieso.

Heute lassen wir es aber sachte angehen und machen Wasabibutter – gut zum Nationalgericht des Märkers (Pellkartoffeln), aber auch zu Laugenstangen oder beim Grillen. Die Zubereitung ist einfach, ca.100 g gesalzene Butter, ca. 2 TL Wasabi (Gefahr Nr. 1 – zu viel birgt Tränengefahr, besser nach und nach zugeben), abgeriebene Schale einer halben Limette (das ist Gefahr Nr. 2 – auf die Finger aufpassen) und 1 TL Limettensaft gut verrühren, fertig.

P1020232-bP1020239-b

Advertisements

3 Gedanken zu “Wasabibutter

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s