Pesto asiatisch

Wenn es in der Küche klappert, ist Unordnung angesagt. Aber diesmal kann ich gar nichts dafür. Echt wirklich. Meine Kollegen haben mir nämlich ein neues Kochbuch geschenkt, und das muss ich einfach ausprobieren. Das asiatische Pesto gefiel mir sehr gut, allerdings fehlte wieder eine gute Menge der Zutaten. Müssen wir also improvisieren.

P1020236-bIn den kleinen Zerkleinerer vom Passierstab kommen 50 g Cashewkerne (die sind geröstet und gesalzen hier immer vorrätig), ca. 2 cm Ingwer gerieben, 1 rote Chilischote (Kerne raus, fein gehackt), 1 Handvoll Unkraut (ja bitte, wo soll ich hier um die Zeit hier Koriandergrün herbekommen – also! Verwendet habe ich etwas Giersch, Löwenzahn – ist schließlich auch nur Rucola – Zitronenmelisse und wie sich herausstellte auch ein bissel Minze), 4-5 EL Sonnenblumenöl und Salz. Alles gut zermörsern und ab damit in ein sauberes Glas.  Auch so niedliche Gläser haben die Kollegen mit geschenkt, ist doch super!

Advertisements

3 Gedanken zu “Pesto asiatisch

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s