Ordnung für Anfänger – Schwarze Löcher

Ich habe letztens ein schwarzes Loch gefunden. Und zwar nicht irgendwo, sondern in meinem Regal. Nach Definition ist ein Schwarzes Loch ist ein Objekt, bei dem die Gravitation so dermaßen stark ist, dass aus diesem Bereich weder Materie und kein Lichtsignal nach außen gelangen kann. Es ist wohl nach der allgemeinen Relativitätstheorie so, dass eine ausreichend kompakte Masse die Raumzeit so stark verformt, dass sich ein Schwarzes Loch bildet. Es soll wohl auch so sein, dass sich damit ein Raumgebiet bildet, in das Materie nur hineinfallen, aber nicht wieder hinausgelangen kann (daher „Loch“).*
Ja, und nun fragt sich der Leser – was hat die in ihrem Regal, dass sich da Materie so dermaßen verklumpt und verformt? Und überhaupt, ist doch wohl die falsche Plattform. Aber nee, ich erklär es, wir nähern uns der Sache mal mathematisch:
 
Das durchschnittliche Regalbrett ist ca. 45 cm tief.
Ein Ordner hat eine Tiefe von ca. 26 cm.
45 cm – 26 cm = 19 cm
Damit bildet sich (selbst wenn man die Ordner nicht ganz vorne an die Kante stellt) ein Zwischenraum.. Auf den ersten Blick scheint das nämlich wenig, eignet sich aber hervorragend, um kleine Kartons verschwinden zu lassen. Und genau das ist das schwarze Loch und genau das habe habe ich letztens beim Aufräumen von Schreibtisch und Regal entdeckt. In der Lücke hinter den Ordnern lagen mehrere Kartons und Kartönchen, in denen sich wiederum uralte Handys inkl. Zubehör und Bedienungsanleitung befanden. Auch hier mehr Fragen als Antworten – wer kann z.B. aus dem Stehgreif beantworten, bis wann Siemens Handys hergestellt hat? Aber egal.
Jedenfalls habe ich den hauseigenen Systemadministrator auf die Kartons losgejagt (ich möchte ja nix wegwerfen, was noch dringend nötig ist), und siehe da: Kartons sind im Papiermüll und die technischen Gerätschaften fahren gerade noch spazieren, um im nächsten Telefonladen abgegeben zu werden.
Damit haben wir die Physik widerlegt, bei der es heißt, aus einem schwarzen Loch würde Materie nie nie nie wieder herausgelangen. Falls es dafür den Nobelpreis geben sollte, immer her damit. In der Zwischenzeit könnt ihr in euren Regalen auch mal gucken.
* wer das ganz genau wissen will, sollte im www recherchieren – oder besser noch Physik studieren.
Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s