Botox to go und Kuchen auswärts – Cafe 1900

Ab und an muss man auch mal etwas anderes ausprobieren. Und was bietet sich da mehr an, als ein Kaffeeplausch mit Kolleginnen am Freitagnachmittag? Eben!

Die Auskennerin hat uns zum Cafe 1900 in der Knesebeckstraße, Berlin gelotst. Ich bin ja wegen der Baustelle erst einmal dran vorbeigelaufen, habe es auf dem Rückweg dann aber doch gefunden.

Das Cafe ist wirklich gemütlich und knuffig. Sehr angenehm aufgefallen sind mir die schönen Tee-Sorten (Minze, Erdbeer oder Ingwer, Apfel), die  in einem großen Henkelpott daherkommen. Kaffeespezialitäten und andere Getränke in allen möglichen Varianten gibt es natürlich auch, aber in denen schwimmt kein Obst.

Dazu gibt es guten, normalen, richtigen Kuchen. Die Stücken des Mohn-Kirschkuchen waren so lecker und mächtig, dass mir die Kellnerin die Reste eingepackt hat.

Die Stimmung ist unaufgeregt nett.

P1020011Der Knaller des Tages war dann unser Spaziergang zum Ku’Damm. Wir sollten nämlich unbedingt den Laden sehen, wo man Botox to go und 24-Stunden-Brustvergrößerungen machen lassen kann. Kann man aber auch lassen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s