Maiscremesuppe

wir brauchen 5 Kartoffeln, 1 Möhre, 2 Zwiebeln, 1 Dose Mais, Curry, Milch, Sahne, heißes Wasser, Salz, Fett, Topf, Passierstab und ein scharfes Messer.

Zuerst werden die Kartoffeln, Möhren geschält und in kleinere Stücken geschnitten (kommt nicht so sehr darauf an, die Suppe wird am Ende püriert).

Jetzt Zwiebeln schälen und hacken und dann in dem heißen Fett anschwitzen.

Dazu kommen die Kartoffeln, Möhren und der Curry. Alles kurz anbraten und dann einen ordentlichen Schwabb heißes Wasser und Salz dazu (wer mag und hat, kann auch Brühe nehmen – ich vermeide wegen Glutamat die fertigen Brühen).

Nach ungefähr 5 Minuten kochen kommen die Maiskörner zu der Suppe. Jetzt auffüllen mit Milch, Sahne und Wasser – bis alles im Topf bedeckt ist.

Ganz mutig fangen wir uns nach einiger Zeit ein Stück Kartoffel heraus und probieren. Wenn die Kartoffel gar ist, kann alles vom Herd und wird püriert. Schön vorsichtig, denn Curryflecken sind sehr hartnäckig. Außerdem sind heiße Suppenspritzer sehr unangenehm.

Nach dem Pürieren hat die Suppe noch eine sehr breiige Konsistenz. Jetzt kommt also noch einmal ordentlich Milch dazu. Außerdem sollte noch einmal mit Salz abgeschmeckt werden.

P1010971

Wer mag, kann auch mit Chili- oder Kürbisöl arbeiten, das sollte dann aber jeder auf seinem eigenen Teller machen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s